Home
Gesundheitsakademie

Aktuelle Informationsveranstaltungen rund um die Gesundheitsvorsorge für jedermann. Experten sprechen zu aktuellen medizinischen Themen im Hörsaal des Point Centers.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenfrei.


Hier können Sie den aktuellen Flyer herunterladen: Download



Mittwoch, 20. März 2019, 19:30 Uhr

Dr. med. dent. Harald Streit, Dr. med. dent. Matthias Klum, dentaMEDIC Team

Thema: "Können kranke Zähne unser Herz- Kreislaufsystem schädigen"?

Bei Herz- Kreislauf -Erkrankungen wird selten daran gedacht, dass Zähne die Ursache dafür sein könnten. Dabei haben Studien gezeigt, dass durch eine schwere, chronische Parodontitis das Risiko für Gefäßveränderungen erhöht ist. Hervorgerufen werden diese durch Bakterien, die in der Blutbahn zirkulieren und Entzündungsbotenstoffe freisetzen. Der Vortrag informiert über diese und weitere Zusammenhänge kranke Zähne - kranker Körper.


Mittwoch, 10. April 2019, 19:30 Uhr Vortrag entfällt aus Krankheitsgründen

Karsten Gall, Institut für Hypnose und psychologische Beratung

Thema: "Hypnose und Psychoonkologie" in Verbindung mit dem Einsatz von Cannabis bei Krebs

Die Psyche spielt bei Krebserkrankungen eine entscheidende Rolle, sowohl beim Patienten als auch den Angehörigen. Der Vortrag beschreibt, wie man mit diesen Therapiemethoden beide Zielgruppen erfolgreich in einen guten Umgang mit der Erkrankung bringen kann. Ebenso wird zusätzlich noch der Einsatz von Cannabis bei der Krebsbekämpfung erläutert.


Donnerstag, 09. Mai 2019, 19:30 Uhr

Harald Stäblein, Gesundheits- und Krankenpfleger, Diätassistent und Diabetesberater DDG

Thema: "Low Carb bei Diabetes - Lüge oder Wahrheit"

Low-Carb-Diäten stehen auch bei Diabetes hoch im Kurs. Was bringt es Menschen mit Typ-2-Diabetes, weniger Kohlenhydrate zu essen?


Mittwoch, 26. Juni 2019, 19:30 Uhr

Sabine Wenzel-Geier, Diplom-Pflegewirtin FH, Leitung Pflegestützpunkt Rhön-Grabfeld

Thema: "Pflegedürftig? Das Wichtigste in Kürze"

Was ist zu tun, wenn der Angehörige pflegebedürftig wird? Wichtige Hinweise zu den ersten Schritten: Vom Erstantrag bei der Pflegekasse, über die Begutachtung durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) bis hin zur Inanspruchnahme von Leistungen der Pflegeversicherung und darüber hinaus. Des Weiteren werden regionale und überregionale Unterstützungs- und Beratungsmöglichkeiten für pflegende Angehörige aufgezeigt.



Weitere Termine folgen