Home
Gesundheitsakademie

Aktuelle Informationsveranstaltungen rund um die Gesundheitsvorsorge für jedermann. Experten sprechen zu aktuellen medizinischen Themen im Hörsaal des Point Centers.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenfrei.


Hier können Sie den aktuellen Flyer herunterladen: Download





Mittwoch, 26. Juni 2019, 19:30 Uhr

Sabine Wenzel-Geier, Diplom-Pflegewirtin FH, Leitung Pflegestützpunkt Rhön-Grabfeld

Thema: "Pflegedürftig? Das Wichtigste in Kürze"

Was ist zu tun, wenn der Angehörige pflegebedürftig wird? Wichtige Hinweise zu den ersten Schritten: Vom Erstantrag bei der Pflegekasse, über die Begutachtung durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) bis hin zur Inanspruchnahme von Leistungen der Pflegeversicherung und darüber hinaus. Des Weiteren werden regionale und überregionale Unterstützungs- und Beratungsmöglichkeiten für pflegende Angehörige aufgezeigt.


Mittwoch, 25. September 2019, 19:30 Uhr

Karsten Gall, Institut für Hypnose und psychologische Beratung

Thema: "Hypnose und Psychoonkologie" in Verbindung mit dem Einsatz von Cannabis bei Krebs

Die Psyche spielt bei Krebserkrankungen eine entscheidende Rolle, sowohl beim Patienten als auch den Angehörigen. Das Seminar beschreibt, wie man mit diesen Therapiemethoden beide Zielgruppen erfolgreich in einen guten Umgang mit der Erkrankung bringen kann. Ebenso wird zusätzlich noch der Einsatz von Cannabis bei der Krebsbekämpfung erläutert.


Mittwoch, 02. Oktober 2019, 19:30 Uhr

Peter Zimmermann, Gesundheitscoach

Thema: "Hilfe zur Selbsthilfe"

Der Referent gibt Hilfestellung zur Auflösung von inneren Disharmonien. Ziel ist es, die Lebensqualität und Lebensfreude wieder herzustellen.


Mittwoch, 09. Oktober 2019, 19:30 Uhr

Dr. med. dent. Harald Streit, dentaMEDIC Zahnarztteam

Thema: "Wie wichtig sind die Zähne für ein gesundes Altern?"

Was kann ich für den Erhalt meiner Zähne tun? Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es bei Verlust von einem oder mehreren Zähnen?
Kranker Zahn - kranker Körper: was bedeutet das?


Mittwoch, 23. Oktober 2019, 19:30 Uhr

Jürgen Amthor, Eußenheimer Manufaktur

Thema: "Ganzheitliche Gesundheit mit Effektiven Mikroorganismen"

Verdauung, Übersäuerung, Vitalstoffe, Giftstoffe und Psyche spielen eine große Rolle dabei, ob der Mensch gesund oder krank ist.
Der Vortrag erklärt die Zusammenhänge und zeigt Lösungen mit Effektiven Mikroorganismen auf.


Mittwoch, 30. Oktober 2019, 19:30 Uhr

Erik Seifert, Student integrative Medizin und Referent der Wassertankstelle

Thema: "Zellverfügbares Wasser statt Medikamente"

Nach dem Buch "Sie sind nicht krank, Sie sind durstig!" von Dr. med. F. Batmanghelidj hat es sich der Verein Wassertankstelle zur Aufgabe gemacht, über die Qualität von Leitungs- und Mineralwasser zu informieren und über die Zusammenhänge von chronischem Wassermangel und Gesundheit aufzuklären.
Teil des Vortrags ist ein kostenloser Schnelltest für mitgebrachte Wasserproben.


Mittwoch, 27. November 2019, 19:30 Uhr

Dr. med. Martin Gessler, Neurologe/spezielle Schmerztherapie; Leiter der Abteilung für multimodale Schmerztherapie der Luitpoldklinik Bad Kissingen

Thema: "Entstehung und (multimodale) Therapie chronischer Schmerzen"

Chronische Schmerzen sind häufig auch von seelischen und sozialen Störungen begleitet und beeinträchtigen die Betroffenen im gesamten Lebenskontext.
Die multimodale Therapie ist hierfür ein erfolgreiches und interdisziplinäres Behandlungskonzept, das diese Ebenen mit einbezieht.


Mittwoch, 11. Dezember 2019, 19:30 Uhr

Sabine Eisenbrand, Assistenzärztin Palliativmedizin; Gregor Stacha, Geschäftsführer u. pflegerischer Leiter Palliativo Main/Saale/Rhön

Thema: "Update Palliativo - 1 Jahr spezialisierte ambulante palliative Versorgung im Landkreis Rhön Grabfeld"

Die spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV) richtet sich an Patienten mit einem fortgeschrittenen Tumorleiden sowie anderen schwerwiegenden Erkrankungen, die ihre vertraute Umgebung einer stationären Palliativbetreuung vorziehen und deren Krankheitssymptome eine spezialisierte palliativärztliche und -pflegerische Betreuung notwendig machen.
Ziel ist es, die Lebensqualität der Betroffenen zu verbessern, Selbstbestimmung zu erhalten und ein menschenwürdiges Leben auch in der letzten Lebensphase zu ermöglichen.







Weitere Termine folgen