Aktuelle Informationsveranstaltungen rund um die Gesundheitsvorsorge für jedermann. Experten sprechen zu aktuellen medizinischen Themen im Hörsaal des Point Centers.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Hier können Sie den aktuellen Flyer herunterladen: Download

 


Mittwoch, 30. Oktober 2019, 19:30 Uhr

Erik Seifert, Student integrative Medizin und Referent der Wassertankstelle

Thema: "Zellverfügbares Wasser statt Medikamente"

Nach dem Buch "Sie sind nicht krank, Sie sind durstig!" von Dr. med. F. Batmanghelidj hat es sich der Verein Wassertankstelle zur Aufgabe gemacht, über die Qualität von Leitungs- und Mineralwasser zu informieren und über die Zusammenhänge von chronischem Wassermangel und Gesundheit aufzuklären.
Teil des Vortrags ist ein kostenloser Schnelltest für mitgebrachte Wasserproben.


Entfällt: Mittwoch, 27. November 2019, 19:30 Uhr!

Dr. med. Martin Gessler, Neurologe/spezielle Schmerztherapie; Leiter der Abteilung für multimodale Schmerztherapie der Luitpoldklinik Bad Kissingen

Thema: "Entstehung und (multimodale) Therapie chronischer Schmerzen"

Chronische Schmerzen sind häufig auch von seelischen und sozialen Störungen begleitet und beeinträchtigen die Betroffenen im gesamten Lebenskontext.
Die multimodale Therapie ist hierfür ein erfolgreiches und interdisziplinäres Behandlungskonzept, das diese Ebenen mit einbezieht.


Mittwoch, 11. Dezember 2019, 19:30 Uhr

Sabine Eisenbrand, Assistenzärztin Palliativmedizin; Gregor Stacha, Geschäftsführer u. pflegerischer Leiter Palliativo Main/Saale/Rhön

Thema: "Update Palliativo - 1 Jahr spezialisierte ambulante palliative Versorgung im Landkreis Rhön Grabfeld"

Die spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV) richtet sich an Patienten mit einem fortgeschrittenen Tumorleiden sowie anderen schwerwiegenden Erkrankungen, die ihre vertraute Umgebung einer stationären Palliativbetreuung vorziehen und deren Krankheitssymptome eine spezialisierte palliativärztliche und -pflegerische Betreuung notwendig machen.
Ziel ist es, die Lebensqualität der Betroffenen zu verbessern, Selbstbestimmung zu erhalten und ein menschenwürdiges Leben auch in der letzten Lebensphase zu ermöglichen.

 

 

 

 

 

 

Weitere Termine folgen

Kontakt

Point Center Bad Neustadt

Gartenstr. 11
97616 Bad Neustadt

Telefon: 09771 601-0
Telefax: 09771 601-401

Verwaltung:
Telefon: 09771 601-400

email:
info@point-center.de
http://www.point-center.de